Meldungen

In Gutenbrunn/Waldviertel wurden die Österr. Meisterschaften Jugend und Senioren in der Langdistanz ausgetragen.
Die Steirischen Athleten konnten in den Jugendklassen tolle Erfolge verzeichnen:


GOLD und Österr. Meister:
H -18: Leo Holper, OC Fürstenfeld
H-16: Kilian Trummer, OLC Graz
D -18: Marie Maier, OLC Graz
D-14: Theresa Monsberger, SU Schöckl

SILBER:
H-20: Georg Gröll, OLC Graz
H45-: Wilfried Renner, OLC Graz
H60-: Joachim Friessnig, OC Fürstenfeld
H80-: Gerli Hoch, NF Stmk
D-16: Anna Gröll, OLC Graz
D-12: Camila Aigmüller, SU Schöckl 

BRONZE:
H-16: Kilian Zapf, OC Fürstenfeld
H50-: Klaus Krischan, OC Fürstenfeld
D-20: Antonia Erhard, OLC Graz
D-18: Elena Zeiner, OLC Graz
D40-: Judith Allwinger, Leibnitzer AC

Alle Ergebnisse      Splits      Fotos     Winsplits    Routegadget

Mit starken Leistungen der Steirer endete der 4. Lauf zum Austria Cup der Orientierungsläufer in Obertilliach. In den Hauptkategorien musste sich die Favoritin bei den Damen Ursula Kadan vom OC Fürstenfeld der Wienerin Anja Arbter und Laura Ramstein (OLC Graz) geschlagen geben; bei den Herren siegte Christian Wartbichler (ASKÖ Henndorf) mit einem minimalen Vorsprung von nur 16 Sekunden vor Matthias Gröll (OLC Graz). Beim Nachwuchs dominierten die Steirer mit gleich sechs Klassensiegen – ein Ergebnis der ausgezeichneten Nachwuchsarbeit des LLZ Graz und der steirischen Vereine.


Bild: Laura Ramstein

 
Ergebnisse 4. Lauf zum Austria Cup:

Herren Elite (5,4 km, 20 Posten, 155 Höhenmeter)

1. Christian Wartbichler (ASKÖ Henndorf) 31:58 Min

2. Matthias Gröll (OLC Graz) + 16 Sek.

3. Matthias Leonhardt (OC Fürstenfeld) +1:16 Min

 

Damen Elite (4,5 km, 20 Posten, 90 Höhenmeter)

1. Anja Arbter (Naturfreunde Wien) 34:01 Min.

2. Laura Ramstein (OLC Graz) +44 Sek.

3. Ursula Kadan (OC Fürstenfeld) +1:35 Min.


Steirische Klassensieger

D 12: Camilla Aigmüller (SU Schöckl)
D 14: Theresa Monsberger (SU Schöckl)
H 14: Joel Prutsch (OC Fürstenfeld)
D 16 E: Anna Gröll (OLC Graz)
H 16: Kilian Trummer (OLC Graz)
H 18 E: Leo Holper (OC Fürstenfeld)
D 21 L: Lisa Pacher (SU Schöckl)
H 45: Andreas Pölzl (Leibnitzer AC)
H 60 : Joachim Friessnig(OC Fürstenfeld)

2.Plätze

D 20 E: Antonia Erhart (OLC Graz)
D 14: Flora Aigmüller (SU Schöckl)
H 14: Elias Monsberger (OC Fürstenfeld)
H 18 E: Lukas Novak (Leibnitzer AC)
H 80: Gerfried Hoch (Naturfreunde Steiermark)

3. Plätze

D 14: Laura König (SU Schöckl)
D 18 E: Elena Zeiner (OLC Graz)
D 40: Judit Allwinger (Leibnitzer AC)
H 45: Wilfried Renner (OLC Graz)
D 55: Gertraud Leonhardt (OC Fürstenfeld)
H 65: Franz Hartinger (Leibnitzer AC)

ASKÖ Bundesmeister 2018 – Steirische Klassensieger

H 18 E: Lukas Novak (Leibnitzer AC)
H 45: Andreas Pölzl (Leibnitzer AC)
D 40: Judit Allwinger (Leibnitzer AC)
H 65: Franz Hartinger (Leibnitzer AC)

Ursi Kadan wieder Sprintstaatsmeisterin

Ursi Kadan hat bei der Sprint-Staatsmeisterschaft in Obertilliach die alte Rangordnung wieder hergestellt. Im Osttiroler Biathlon-Zentrum holte sich die 29jährigen Fürstenfelderin mit einem Vorsprung von 32 Sekunden Gold vor Anna Simkovics (OLC Wienerwald) und Laura Ramstein (OLC Graz). Bei den Herren holte der Wahlgrazer Robert Merl (ASKÖ Henndorf) den Staatsmeistertitel vor dem Villacher Matthias Reiner (Rückstand: 38 Sekunden) und Christian Wartbichler (ASKÖ Henndorf). Der beste Steirer im Klassement, Mathias Peter (OLC Graz), verpasste um nur zwei Sekunden Bronze. In allen übrigen Klassen wurde der 3. Lauf zum Austria Cup ausgetragen, mit sehr guten Ergebnisse für die steirischen Läufer.

 
Ergebnisse:

Herren (3 km, 25 Posten, 120 Höhenmeter)

1. Robert Merl (ASKÖ Henndorf) 14:38 Min.,

2. Matthias Reiner (Naturfreunde Villach) + 38 Sek.,

3. Christian Wartbichler (ASKÖ Henndorf) +1:24 Min.

4. Mathias Peter (OLC Graz) + 1:26 Min.

 

Damen (2,5 km, 24 Posten, 90 Höhenmeter):

1. Ursula Kadan (OC Fürstenfeld) 16:22 Min.

1. Anna Simkovics (OLC Fürstenfeld) +32 Sek.

3. Laura Ramstein (OLC Graz) +34 Sek.

 
3. Lauf zum Austria Cup

Steirische Klassensieger

D 18 E: Marie Maier (OLC Graz)
H 18 E: Leo Holper (OC Fürstenfeld)
D 20 E: Antonia Erhart (OLC Graz)
D 21 L: Lisa Pacher (SU Schöckl)
H 60: Joachim Friessnig (OC Fürstenfeld)


Plätze

D 12: Camilla Aigmüller (SU Schöckl)
D 14: Theresa Monsberger (SU Schöckl)
H 14: Joel Prutsch (OC Fürstenfeld)
D 16 E: Anna Gröll (OLC Graz)
H 16 E: Peter Brabek (OC Fürstenfeld)
H 18 E: Lukas Novak (Leibnitzer AC)
H 45: Andreas Pölzl (Leibnitzer AC)
H 80: Gerfried Hoch (Naturfreunde Steiermark)

Am World Orienteering Day gibt es heuer in Graz den ganzen Tag lang volles und vor allem kostenloses Programm.
 
Die Sportunion Schöckl Orienteering bietet zum dritten Mal diesmal in Mariatrost ein reichhaltiges Programm an.
 
Von Volksschülern bis hin zu Erwachsenen, sind alle recht herzlich eingeladen, um die Chance der Postensuche zu nutzen. Im heurigen Jahr wird rund um die Mariatroster Kirche gelaufen. Der Mittelpunkt des Geschehens mit Start und Ziel bildet das Bildungshaus Mariatrost. Den Beginn machen die Volksschulen ab 9 Uhr mit Fähnchenlauf, Foto-Cross-Actionlauf und Controll-Picking. Anschließend ab 11 Uhr sind Unterstufenschüler bei den Grazer Schulmeisterschaften gefordert. Den Abschluss bildet der traditionelle Orientierungslauf-Treff  ab 16 Uhr mit Ausgangspunkt bei der Tennisanlage “Sand&Mehr”.
 
Auch der OLC Graz bietet beim USZ Rosenhain Orientierungslauf für Alle an.
Für Anfänger gibt es eine Einführung und Fortgeschrittene können sich untereinander messen.

 
 

 
 
 
 

Nach ihren Siegen bei den Mitteldistanz-Meisterschaften setzten sich Georg Gröll und Johanna Trummer (beide OLC Graz) auch im Sprint in Graz durch und holten damit Doppel-Gold.

In einem neuen spannenden Laufgebiet im Grazer Zentrum, das mit dem JUFA Hotel Graz City ein bestens geeignetes Wettkampfzentrum bot, setzten die Bahnleger Axel Koppert und Chris Pfeifer anspruchsvolle Bahnen mit gefinkelten Routenwahlen und vielen Posten.

Steirischer Mitteldistanz und Sprint-Meister 2018: Georg Gröll (OLC Graz) (Foto: Hartinger)

Mit Siegen für den OLC Graz endeten die Landesmeisterschaften über die Mitteldistanz im „Roßmandlwald“ bei St. Nikolai ob Draßling in der Südsteiermark. Nahezu 200 Starter waren bei den Landesmeisterschaften der Steirer und Burgenländer am Start. Bei dem Event des Leibnitzer AC wurde auch der traditionelle Bundesländervergleichskampf mit dem Burgenland und Kärnten ausgetragen.

Der Pokal ist wieder zu Hause! Der Sieg im Bundesländer-Vergleichskampf ging klar an die Steiermark (138 Punkte) vor dem Burgenland (87) und Kärnten (68). Wettkampfleiter Helmut Lerchegger, die Präsidenten der drei Landesverbände (Eugen Kainrath, Günther Prommer, Herwig Proske) und Organisationschef Franz Hartinger (Foto: Lerchegger)

Unterkategorien