Fuss-OL News

Am World Orienteering Day gibt es heuer in Graz den ganzen Tag lang volles und vor allem kostenloses Programm.
 
Die Sportunion Schöckl Orienteering bietet zum dritten Mal diesmal in Mariatrost ein reichhaltiges Programm an.
 
Von Volksschülern bis hin zu Erwachsenen, sind alle recht herzlich eingeladen, um die Chance der Postensuche zu nutzen. Im heurigen Jahr wird rund um die Mariatroster Kirche gelaufen. Der Mittelpunkt des Geschehens mit Start und Ziel bildet das Bildungshaus Mariatrost. Den Beginn machen die Volksschulen ab 9 Uhr mit Fähnchenlauf, Foto-Cross-Actionlauf und Controll-Picking. Anschließend ab 11 Uhr sind Unterstufenschüler bei den Grazer Schulmeisterschaften gefordert. Den Abschluss bildet der traditionelle Orientierungslauf-Treff  ab 16 Uhr mit Ausgangspunkt bei der Tennisanlage “Sand&Mehr”.
 
Auch der OLC Graz bietet beim USZ Rosenhain Orientierungslauf für Alle an.
Für Anfänger gibt es eine Einführung und Fortgeschrittene können sich untereinander messen.

 
 

 
 
 
 

Mit den österreichischen Sprintmeisterschaften für den Nachwuchs und den Seniorenklassen wurde in Eisenstadt die nationale Saison 2018 der Orientierungsläufer eingeleitet.

Die Steirer trumpften gross auf - es sechs Mal Gold-, sieben Silber und fünf Bronzemedaillen.


Österreichische Meister im Sprint-OL:

H 16 E: Kilian Zapf (OC Fürstenfeld)
H 18 E: Leo Holper (OC Fürstenfeld)
D 20 E: Antonia Erhart (OLC Graz)
D 14: Marie Philine Bisping (SU Schöckl)
H 45: Andreas Pölzl (Leibnitzer AC)
H 60: Joachim Friessnig (OC Fürstenfeld)

Silber:

Georg Gröll, Marie Maier (beide OLC Graz), Jürgen Egger, Lukas Novak, Franz Hartinger (alle Leibnitzer AC), Hans Terler (NF Stmk), Laura König (SU Schöckl)


Bronze:

Laurenz Egger, Joel Prutsch, Eva Keilbauer, Gertraud Leonhard (alle OC Fürstenfeld), Anna Gröll (OLC Graz)

Alle Ergebnisse

Splits

Fotos

Routegadget

 

Bei den Staatsmeisterschaften in der Mixed-Sprintstaffel am 7.4.2018 in Eisenstadt trumpften die Steirer groß auf:

In der Mixed-Sprint Staffel verteidigte das Quartett des OLC Graz mit Laura Ramstein, Mathias Peter, Matthias Gröll und Charlotta Scalet den Staatsmeistertitel mit Erfolg.
Bronze ging an an die Staffel 2 des OLC Graz mit Johanna Trummer, Georg Gröll, Axel Koppert und Antonia Erhart.



Bild: Die Staatsmeister in der Mixed Sprint Staffel

 

Weitere Medaillenplätze:

Nachwuchs -16: Silber für OLC Graz 1
Senioren 35-:     Bronze für OC Fürstenfeld 1

Der STOLV gratuliert allen Siegern!

Alle Ergebnisse

Splits

Fotos

Am Sonntag, 7.4.2018 standen im Leithagebirge bei Eisenstadt Bewerbe auf der Ultralang-Distanz auf dem Programm. Gleichzeitig wurde dieses Lauf als Qualifikation für die EM gewertet.
Die Steirer schlugen sich dabei ausgezeichnet:

In sieben Kategorien kamen die Tagessieger aus der Steiermark, dazu gab es insgesamt noch 16 Platzierungen auf den Rängen zwei und drei.

EM-Qualifikation siehe unten.

Die Ergebisse:

2. Lauf zum Austria Cup (Ultraland-Distanz)

Steirische Klassensieger:

H 16 E: Kilian Trummer(OLC Graz)
H 18 E: Lukas Holper (OC Fürstenfeld)
D 20 E: Antonia Erhart (OLC Graz)

D 14: Flora Aigmüller (SU Schöckl)
H 14: Elias Monsberger (OC Fürstenfeld)
H 45: Andreas Pölzl (Leibnitzer AC)
H 60: Joachim Friessnig (OC Fürstenfeld)

Zweite Plätze:

Anna Gröll, Wilfried Renner, Marie Maier, Christian Pfeifer(alle OLC Graz), Judit Allwinger, Franz Hartinger (beide Leibnitzer AC), Kilian Zapf (OC Fürstenfeld), Gerfried Hoch (NF Stmk) u-Camilla Aigmüller (SU Schöckl)

Dritte Plätze:

Gertraud Leonhardt u. Klaus Krischan (beide OC Fürstenfeld), Lukas Novak (Leibnitzer AC) und Laura König (SU Schöckl)

Alle Ergebnisse 

Video vom Start

Fotos

Qualifikation für die EM im Tessin (Mai) Schweiz:

Damen (12,5 km):
1. Anja Arbter (Naturfreunde Wien) 1:36.11;
2. Laura Ramstein (OLC Graz) 1:38:17;
3. Carlotta Scalett (OLC Graz) 1:39:20

Herren (16,5 km):
1. Robert Merl (ASKÖ Henndorf) 1:35:03;
2. Tim Robertson (NZE) 1:37:18;
3. und bester Steirer: Matthias Gröll (OLC Graz) 1:38:03;
weiters 5.Mathias Peter (OLC Graz) 1:39.34

Die Steirer Laura Ramstein, Matthias Gröll, Mathias Peter (alle OLC Graz) und die Fürstenfelderin Ursula Kadan (sie fehlte wegen Erkrankung in Eisenstadt) haben damit gute Chancen für eine Nominierung für die Anfang Mai im Tessin/ Schweiz stattfindende Europameisterschaft.