In Cak, in der Nähe der österreichischen Grenze (Rechnitz/Burgenland), wurde heute mit dem dritten Bewerb, einem Lauf über die Langdistanz, der diesjährige Alpen-Adria-Cup der Orientierungsläufer abgeschlossen.

Dabei präsentierten sich die Steirer in starker Form und sicherten sich mit einem Vorsprung von 24 Punkten zum fünften Mal in Serie den Gesamtsieg in der Regionenwertung vor Slowenien und Bayern (60 Punkte zurück) – unter 10 teilnehmenden Regionen.
In der Einzelwertung gab es Tagessiege durch: Judit Allwinger (D 35 vom Leibnitzer AC), Klaus Krischan (H 45/OC Fürstenfeld) und Kilian Zapf (H 16/OC Fürstenfeld) und zweite Plätze durch: Christian Pfeifer (Herren 21 Elite), Lukas Novak (H 18), Elena Zeiner (D 18). Erfreulich auch die dritten Plätze durch Antonia Erhart (Damen 21 Elite) und Elisabeth Zeiner (D 45).

Siegerehrung für die Teamwertung: Bayern (3.), Steiermark (1.), Slowenien (2.)

Die Ergebnisse:

Regionenwertung:
1. Steiermark 272 Punkte
2. Slowenien 248
3. Bayern 212
4. Trentino Südtirol 206
5. Kroatien 200

Weitere Ergebnisse

Herren Elite: 2. Christian Pfeifer (OLC Graz), 12. Stefan Kubelka (Leibnitzer AC)

Damen Elite: 3. Antonia Erhart, 8. Maren Herrgesell (beide OLC Graz)

Side-Bewerbe

H 12: 3. Laurenz Egger (OC Fürstenfeld) 

H 14: 1. Elias Monsberger, 2. Joel Prutsch  (beide OC Fürstenfeld)

D 14: 2. Aileen Johnson (OC Fürstenfeld)

H 55: 2. Herwig Proske (OC Fürstenfeld)

 

Alle Ergebnisse