Fuss-OL News

Am Nationalfeiertag setzte die Sportunion Schöckl mit der Eröffnung des Fixpostennetzes einen weiteren wichtigen Schritt, um den Orientierungslauf bekannter zu machen und unter die Leute zu bringen.

In Zusammenarbeit mit den Grazer Freizeitbetrieben wurden 24 Fixposten am Schöcklplateau verteilt. Es kann zwischen 3 Postennetzen von je 8 Posten mit unterschiedlicher Schwierigkeit gewählt werden. Die Karten liegen in allen Gasthäusern am Schöckl auf und können gratis bezogen werden. Die einzelnen, abgegebenen Kontrollabschnitte nehmen dann an einer Warenpreisverlosung teil.

In wenigen Tagen ist es soweit, der seit 1982 durchgeführte traditionsbeladene Südostcup geht mit dem 7. Lauf in sein Finale.

In der A-Klasse führen mit je 65 Punkten Sandro Schachner (SU Schöckl Orienteering) und Gernot Kerschbaumer (HSV Pinkafeld). Beide werden nicht am Start sein, da sie in Trondheim bei einem Trainingskurs des Nationalteams im Einsatz sein werden. So steigen die Chancen der estnischen Nationalkaderläuferin Liis Johanson (OLC Graz) – wenn sie an den Start geht und ein passables Rennen hinlegt – erstmals in der Geschichte des Südostcups als Frau die Krone in der Hauptklasse A zu holen. Außenseiterchancen hat auch noch der Routinier Günter Kradischnig (OLC Graz).

Lisa Pacher (rechts) gewinnt BronzeLisa Pacher (SU Schöckl Orienteering) konnte bei der Jugend-Europameisterschaft in Kopaonik (Serbien) in der Staffel zusammen mit Anna Simkovic (OLC Wienerwald) und Anja Arbter (NF Wien) die Bronzemedaille in der Kategorie Damen -16 erringen.

Am Vortag gab es bereits eine Goldmedaille für Österreich: Robert Merl (ASKÖ Henndorf) gewann das Rennen über die Langdistanz in der Kategorie Herren -18.