Fuss-OL News

Mitte Juni fand die heurige Ausgabe des Alpen-Adria Cups in Rijeka, Kroatien statt. Die Steiermark konnte diesmal nur 12 Läufer stellen, erreichte jedoch trotzdem den 3. Gesamtrang in der Alpen-Adria Wertung, knapp hinter den Teams aus Veneto und Bayern.

Im Skigebiet Platak über 1100m Seehöhe wurde die Staffel und die Langdistanz ausgetragen. Das Gebiet zeichnete sich durch technische Schwierigkeit aus, die durch den Kartenzeichner leider noch zusätzlich unterstützt wurde. In der Staffel konnte Startläufer Christian Pfeifer in der Führungsgruppe an Sandro Schachner übergeben, der jedoch durch Verlust des SI-Chips und der Suchaktion einen großen Rückstand aufriss. Schlussläufer Andreas Pölzl konnte das Loch wieder schließen und kämpfte bis zum Schluss um einen Podestplatz, für den es letztendlich nicht reichte.

Am Nationalfeiertag setzte die Sportunion Schöckl mit der Eröffnung des Fixpostennetzes einen weiteren wichtigen Schritt, um den Orientierungslauf bekannter zu machen und unter die Leute zu bringen.

In Zusammenarbeit mit den Grazer Freizeitbetrieben wurden 24 Fixposten am Schöcklplateau verteilt. Es kann zwischen 3 Postennetzen von je 8 Posten mit unterschiedlicher Schwierigkeit gewählt werden. Die Karten liegen in allen Gasthäusern am Schöckl auf und können gratis bezogen werden. Die einzelnen, abgegebenen Kontrollabschnitte nehmen dann an einer Warenpreisverlosung teil.