Andreas RIEF konnte gleich 2 Mal Top-Platzierungen einfahren. Vor allem der 30.Platz im Langdistanzrennen,
- rund um das bekannte Ski-Langlaufstadion in Liberec - war von der Platzierung her, mehr als beachtlich.
Leider waren 4 Österreicher noch besser als er, sodaß er nicht in die „Eínser-Staffel“ kam, die am Tag darauf Gold für Österreich holte.
Auch im Sprint war er mit Platz 34 – von 115 gestarteten Fahrern – noch in den Weltcup-Punkteplätzen (WC-Pkt bis Platz 35) zu finden.
Platz 54 auf der Mittel-Distanz war für Andi somit das einzige „verhaute“ Rennen bei dieser WM. Andreas liegt in der aktuellen „World-Ranking-List“ auf Platz 51. 

Für Markus FINDER galt es bei dieser Junioren-WM, in erster Linie, Erfahrungen zu sammeln.
Er war im heurigen Jahr der einzige männliche Nachwuchs-Fahrer eines StOLV-Vereines, der im ÖFOL-Juniorenkader war.
4 der 5 teilnehmenden österreichischen männlichen Junioren, waren im heurigen Jahr auch noch in der Jugendklasse startberechtigt.
Vor allem im Hinblick auf die „Heim-WM“ 2018 (Waldviertel/NÖ), und dem Mangel an internationalen MTBO-Events in Österreich selbst, war diese WM-Entsendung zu sehen.
Mehr als die Plätze: 58. im Sprint und 59. auf der Middle, schauten leider nicht heraus.

Betreut wurde das ÖFOL-MTBO-Team auch heuer wieder durch 3 steirische MTBO-Spezialisten: Wolf EBERLE (Elite), Gaby FINDER (Jugend) und Michael MELCHER (Junioren).

Einen besonderen emotionalen Erfolg gab es für die Steiermark auch bei den 2015 erstmals durchgeführten Masters-World-Series.
In diesem – aus 11 internationalen Rennen bestehenden Senioren-Weltcup, – konnte Wolf EBERLE (HSV Aigen) den Gesamtsieg in der H70- erringen.
Gaby FINDER (NF Steiermark) konnte in dieser Wettkampfserie in der D50- die Bronzemedaillie gewinnen.

Bei der MTBO-Senioren-WM in Portugal konnte Wolf EBERLE auch den Sieg auf der Langdistanz, die Silbermedaillie sowohl auf der Mitteldistanz, als auch im Sprint herausfahren.

2016 wird die nationale MTBO-Saison mit einem Weekend in Slovenj Gradec eröffnet [16.+17.April] werden.
Danach folgt am 30.April +1 .Mai die erste österr.Meisterschaft 2016, in Blumau-Neurißhof und in Katzelsdorf bei Wr.Neustadt.
Die steirischen Meisterschaften werden dann höchstwahrscheinlich bei einem der beiden Bewerbe mitgewertet werden.