Ski-OL

Nach der erfolgreichen Veranstaltung in der Eisenerzer Ramsau im Dezember 2016 ist das Team der Naturfreunde Steiermark schon mitten in den Vorbereitungen für den nächsten Saisonhöhepunkt: am 18. und 19. Februar 2017 erwarten euch in St. Katharein und am Grünen See gleich drei Wettkämpfe innerhalb von zwei Tagen.
Am Samstag gibt es die Österreichische Meisterschaft und Staatsmeisterschaft über die Mitteldistanz und am Sonntag zuerst die erstmals ausgetragene Österreichische Meisterschaft in der Mixed Sprint Staffel und anschließend noch einen Austria Cup Lauf über die Sprintdistanz. Dieser Sprint ist gleichzeitig auch Steirische Meisterschaft und erster Lauf für den Steirischen Cup 2017.

Die Steirische Meisterschaft wird in den folgenden Kategorien gewertet:

D/H-14, D/H15-17, D/H18-, D/H35-, D/H45-, H55-

Die Veranstalter hoffen in Anbetracht der hervorragenden Schnee- und Loipenverhältnisse auf zahlreiche Beteiligung.
Die Ausschreibung ist in ANNE verfügbar; Nennungsschluss ist am 13.2.2017.

Bei herrlichen Bedingungen wurden am 17.12.2016 die Steirischen Meisterschaften im Ski-OL in der Eisenerzer Ramsau ausgetragen.
Die Naturfreunde Steiermark veranstalteten an diesem Wochenende die Österr. Meisterschaften im Sprint und den Austria Cup in der Mitteldistanz - der Sprint Bewerb wurde gleichzeitig auch als Steirische MS gewertet.
In den Eliteklassen gab es Medaillen für folgende Athleten:

Gold und damit Steirischer Meister/in:
Mathias Peter, OLC Graz
Ursula Kadan, OC Fürstenfeld

Silber:
Michael Simmeister, OC Fürstenfeld
Antonia Erhart, OLC Graz

Bronze:
Chris Pfeifer, OLC Graz
Viktoria Knauder, SU Schöckl Orienteering


Die Medaillengewinner in der Elite-Klasse

Alle Ergebnisse

Gerli Hoch, der Wettkampfleiter des Ski-OL Wochenendes in der Eisenerzer Ramsau, war heute vor Ort.

Sein Befund ist positiv:
Die Schneelage ist durchgehend gut und fest. In den nächsten Tagen sind alle Loipen gespurt. 
Zusätzlich sind auch die Wiesen unterhalb vom Jufa gespurt und befahrbar, Zusatzspuren sind möglich und vorgesehen.
Laut Wetterbericht ist auch kein Warmwettereinbruch vorhersehbar.
Wir werden sicher einen interessanten Wettkampf anbieten können.

Einem tollen Ski-OL Wochenende steht nichts mehr im Wege.

Die Aufzahlung für Nachnennung ist erst ab 14.12.16 zu leisten - rasch anmelden!


Das Zittern ist vorbei - die SKI-OL und die ÖM in Bad Kleinkirchheim am kommenden Wochenende vom 20-21.2.2016 finden statt.
Der vorhergesagte Schnee ist gekommen, der Veranstalter ASKÖ OLC Ebenthal und auch die Athleten freuen sich auf ein spannendes Wochenende.


Loipe am Do. 18.2.2016 (Foto: Webcam)

Die Österr. Sprint Meisterschaften 2016 im Ski-OL gingen bei perfekten Bedingungen in Bad Kleinkirchheim über die Bühne. 
Der Sieg und damit die Titel "Österr. Staatsmeister" gingen an Sonja Zinkel und Simon Kugler ( beide vom LZ Omaha).

Beste steirische Läuferin in der Eliteklasse war Lisa Pacher vom SU Schöckl mit Platz 4. Bei den Herren war dies Matthias Gröll mit Platz 5.


Lisa Pacher

Aus steirischer Sicht konnten in den Kategorien folgende Erfolge verbucht werden:

Alle Schi OL Freunde müssen in der Saison 2016 flexibel und geduldig sein.
Erst Mitte Februar kam es zum Schi OL Auftakt in Reith bei Kitzbühel. Die Naturfreunde Kitzbühel unter der Leitung von Georg Hechl organisierten 3 tolle Wettkämpfe.
Los ging es mit der Staffel, wo es in den Eliteklassen gleich spannende Positionskämpfe unter den favorisierten Teams gab.
Bei den Damen hatte die späteren Siegerinnen der Sportunion Schöckl Orienteering auf der Startstrecke schon einen großen Rückstand,
aber Lisa Pacher lief das Rennen ihres Lebens und konnte Isabel Hechl von den Naturfreunden Kitzbühel noch knapp abfangen.
Damit gab es Gold in der Österreichischen Meisterschaft für die Sportunion Schöckl aus der Steiermark.   
Bei den Herren holte Tobias Habennicht für die Sportunion Klagenfurt noch den Rückstand auf LZ Omaha auf und sicherte seinem Team Platz 1 und die Goldmedaille.

Mit einer kurzen Erholungsphase wurde dann ein Sprintbewerb gestartet, bevor es am nächsten Tag zum großen Finale mit den Österreichischen Staatsmeisterschaften über die Mitteldistanz kam.
Sonja Zinkel und Roland Fesselhofer holten sich hier die Goldmedaille.

Durch eine kompakte Schneeschicht wurde meistens quergefahren, das bedeutete, dass die vielen gefahrenen Zusatzspuren nur als Postenstandorte dienten.

Neben den Österreichern nahmen auch Tschechen, Litauer, Deutsche, Schweizer an der sehr gelungenen Veranstaltung teil.
Georg Hechl und seinem Team ein großer Dank für die gelungene Veranstaltung.

Ergebnisse Sprint
Ergebnisse Staffel
Ergebnisse Mittel