Meldungen

Bei den Steirischen Meisterschaften in der Mitteldistanz in Heimschuh am 13.10.2019 konnten bei den Eliteklassen folgende Medaillen gefeiert werden:

Damen:

1  Zeiner Elena  OLC Graz St 44:47
2  Scheikl Agnes  OC Fürstenfeld St 52:36
3  Glatz Verena  OLC Graz St 56:28

Herren:

1 Holper Leo  OC Fürstenfeld St 37:41
2 Novak Lukas  Leibnitzer AC  St 39:22  
3 Kubelka Stefan  Leibnitzer AC St 41:01

 

vl: Lukas Novak, Leo Holper, Helmut Gremmel (Burgenl. Meister), Stefan Kubelka, Elena Zeiner, Verena Glatz

 Alle Ergebnisse und Splits

 

Die 20. Auflage des Steirischen Landesschulsporttages, veranstaltet vom Referat Sport des Landes Steiermark, fand am 4. Oktober 2019 im Bereich des JUFA Hotels und des Freibads Leibnitz statt. 3000 Schülerinnen und Schüler aus der gesamten Steiermark konnten bei Kaiserwetter fast 40 verschiedene Sportarten ausprobieren. Sehr stark wurde auch der Stand des STOLV, der in bewährter Manier von Franz Hartinger (mit tatkräftiger Unterstützung von Tünde Allwinger, Peter Brabek, Stefan Hartinger, Stefan Kubelka, Birgit Ruff und Joel Prutsch) betreut wurde, in Anspruch genommen. Für die Kleineren gab es einen Foto-OL; die Größeren durften sich nach einer kurzen Einweisung an einem OL auf einer von Herwig Allwinger überarbeiteten OL-Karte des JUFA Leibnitz versuchen.

Stefan Kubelka und Peter Brabek mit interessierten Schülerinnen am STOLV-Stand (Foto: Franz Hartinger)

Gleich drei der fünf an den letzten beiden Wochenenden zu vergebenden Staatsmeistertitel gingen in die Steiermark! Dazu gab es noch 3 mal Silber und einmal Bronze.

Im Rahmen des "Zirbenland Open" wurde am Truppenübungsplatz Seetaler Alpe am Samstag, den 14.9. die Österreichische Staatsmeisterschaft in der Mixed Sprint Staffel ausgetragen. Und hier ließen die Titelverteidiger vom OLC Graz mit Carlotta Scalet, Mathias Peter, Georg Gröll und Laura Ramstein dem Quartett der Naturfreunde Wien noch nobel um drei Sekunden den Vortritt. Die Bronzemedaille ging an den ASKÖ Henndorf.

Ergebnisse

Spektakuäres und schwieriges, teilweise hochalpines Gelände erwartete die Läuferinnen und Läufer dann am Sonntag, den 15.9.: die Österreichische Staatsmeisterschaft über die Langdistanz wurde im Almgelände rund um die beiden Winterleitenseen und in den Wäldern im Bereich der Schmelz ausgetragen. Und die steirischen Damen feierten gleich einen Doppelsieg: Serien-Staatsmeisterin Ursula Kadan von OC Fürstenfeld hatte wieder einmal die Nase vorn und siegte mit über drei Minuten Vorsprung auf Laura Ramstein vom OLC Graz. Platz 3 ging an Anna Simkovics (OLC Wienerwald).

Bei den Herren siegte der gebürtige Steirer Gernot Ymsén, der für den HSV Pinkafeld startet, vor Robert Merl (ASKÖ Henndorf) und Helmut Gremmel, ebenfalls vom HSV Pinkafeld.

Ergebnisse

Staatsmeister und Medaillengewinner über die Langdistanz: von links Laura Ramstein, Robert Merl, Ursula Kadan, Gernot Ymsén, Anna Simkovics, Helmut Gremmel (Foto: Klaus Krischan)

 

Eine Woche darauf ging es ins nördliche Waldviertel, wo im Rahmen der "Orienteering Unlimited" am Samstag, den 21.9. die Staatsmeisterschaft über die Mitteldistanz ausgetragen wurde. Dabei überquerten die Läuferinnen und Läufer auch die österreichische Staatsgrenze und konnten sich davon überzeugen, dass sich tschechische Steine, Sümpfe und Dickichte in nichts von österreichischen Steinen, Sümpfen und Dickichten unterscheiden.

Und die steirischen Damen legten nach und feierten diesmal gleich einen Dreifach-Sieg: wieder triumphierte Ursula Kadan (OC Fürstenfeld) vor Laura Ramstein (OLC Graz). Und auf Platz 3 komplettierte Johanna Trummer (ebenfalls OLC Graz) den steirischen Erfolg.

Da konnten diesmal auch die Herren nicht zurückstehen: Mathias Peter vom OLC Graz feierte nach seiner Verletzung ein fulminantes Comeback und lief einen Vorsprung von 50 Sekunden auf den in Graz lebenden und trainierenden Robert Merl (ASKÖ Henndorf) heraus. Auf Platz 3 Nicolas Kastner von den Naturfreunden Wien.

Ergebnisse

 

Siege an die Villacher Marina Reiner und Kevin Haselbacher

Wie beider Staatsmeisterschaft über die Mitteldistanz im MTBO (Mountainbike – Orientieren) waren die Villacher Marina Reiner und Kevin Haselbacher auch gestern (Sonntag) beim Rennen über die Langdistanz im Gelände bei Welten/Fehring eine Klasse für sich.
Kevin Haselsberger bewältigte die 33 Kilometer lange Strecke in 1:40:46 Stunden und verwies Andreas Waldmann (OLT Transdanubien/W
) auf Rang zwei. Platz drei ging an Tobias Breitschädl (ASKÖ Henndorf/S).

Bei den Damen (Streckenlänge: 26 Kilometer) siegte Marina Reiner (Naturfreunde Villach) vor der der vielfachen Weltmeisterin Michaela Gigon (OLT Transdanubien/W), Platz drei belegte die Ungarin Anna Füzy.

Ergebnisse Herren (33 km)

  1. Kevin Haselsberger (Naturfreunde Villach) 1:40:46 Stunden

  2. Andreas Waldmann(OLT Transdanubien/W) 1:41: 41

  3. Tobias Breitschädl (ASKÖ Henndorf) 1:50:58

Steirer: 4. Andreas Rief (beide OLC Graz)

Ergebnisse Damen (15 km)

1. Marian Reiner (Naturfreunde Villach) 1:40:21 Stunden

2. Michaela Gigon (OLT Transdanubien/W) 1:45:41

3. Anna Füzy (Ungarn) 1:51:19

 

Steirer in den Klassen

In der Klasse Herren über 60 Jahre gab es einen steirischen Doppelsieg durch Walter Dravetz (OLC Graz) und Joachim Friessnig (OC Fürstenfeld).

Zweite Plätze:

D 50: Sylvia Glatz (OLC Graz) und H 70: Karl Fink (OLC Graz)

 

Detailergebnisse

Am Wochenende 7. und 8. 9. kommt es zu einem der Saison-Highlights im österreichischen Mountainbike Orienteering:

Im steirisch-burgenländischen Grenzgebiet östlich von Fehring organisiert Hans Luttenberger mit seinem bewährten Team am Samstag, den 7.9. die Österreichische (Staats-) Meisterschaft über die Mitteldistanz, gleichzeitig 9. MTBO Austria Cup und auch Lauf zum MTBO Hungaria Cup. In diesem Rahmen kommt auch die Steirische MTBO Meisterschaft zur Austragung.

Am Sonntag, dem 8.9. sind dann beim 10. MTBO Austria Cup (gleichzeitig auch wieder Lauf zum MTBO Hungaria Cup) über die Langdistanz im oststeirisch-burgenländischen Hügelland nicht nur die Orientierungs-, sondern besonders auch die konditionellen Fähigkeiten gefragt.

Mit dem Wettkampfzentrum bei den AbenteuerWelten in Welten wird auch wieder eine hervorragende Infrastruktur geboten. Reguläre Nennungen sind über ANNE noch bis 29.8.2019 (Spätnennungen bis 2.9.2019) möglich.

Ausschreibung

zur Anmeldung

Im Herbst gibt es wieder zwei gemeinsame Busreisen des STOLV:

Am 21. und 22.9. fahren wir nach Litschau zur ÖSTM über die Mitteldistanz und ÖM über die Langdistanz, gleichzeitig 7. und 8. AC-Lauf.

Anmeldung Litschau

Und am 19. und 20.10 geht es nach Sonnberg im Mühlviertel, wo die ÖM Nacht (9. AC-Lauf) und der 10. AC-Lauf auf uns warten.

Anmeldung Sonnberg

Anmeldungen sind in ANNE bereits möglich - bitte rasch anmelden, es gibt nur eine beschränkte Anzahl von Plätzen!

Unterkategorien