Der Steirische Orientierungslaufverband muss Abschied von seinem langjährigen Vorstandsmitglied Dipl.-Ing. Herwig Renger nehmen: Herwig verstarb am 30.8. im 88. Lebensjahr.

Erstmals machte Herwig Renger Bekanntschaft mit dem Orientierungslauf in den frühen 1980er Jahren und nicht nur er, sondern auch seine Frau Jutta und die Kinder Helmut, Walter und Karin waren über lange Jahre als Mitglieder des HSV Graz ein fixer Bestandteil der steirischen Orientierungslauf-Szene.

Schließlich wurde Herwig im Jahr 1990 vom damaligen STOLV-Präsidenten Gerfried Hoch zur Mitarbeit im STOLV-Vorstand eingeladen, dem er bis zum Jahr 2014 angehörte. Untrennbar ist sein Name unter anderem mit dem Aufbau von SportIdent im STOLV verbunden

Bei zahlreichen Veranstaltungen spielte Herwig eine wesentliche Rolle in der Organisation, wobei er hier vor allem in der Auswertung und im Ergebnismanagement sein großes Wissen und sein technisches Verständnis zur Verfügung stellte. Neben Schulcup-Veranstaltungen und Landessporttagen ist hier insbesondere auch die Champions Week im Jahr 2000 zu nennen.

Nicht zuletzt wartete und pflegte Herwig auch das technische STOLV-Equipment bis in die jüngste Vergangenheit und empfing mit großer Geduld und Freundlichkeit jede und jeden in seiner Wohnung, die/der einen Teil der Ausrüstung benötigte.

Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt ganz besonders seiner Familie. Die steirische Orientierungslauffamilie wird Herwig sehr vermissen.