Bereits die 1. Etappe (Mitteldistanz) am Freitag den 08. 07. beim LKH-Graz bietet alles, was man von einem urbanen OL erwarten kann. Verwinkelte Gebäudekomplexe, wo zwei Ebenen eine besondere Herausforderung für das Kartenzeichnen waren und das Naherholungsgebiet Leechwald, wo wegen dem Sprintformat jeder der unzähligen Pfade eingezeichnet werden konnte, verlangen konzentriertes Kartenlesen.

Die 2. Etappe (Mitteldistanz) führt am Samstag den 09.07. nach Graz-Andritz, wo sich Abschnitte in detailreichen Siedlungen mit schnellen Teilstrecken abwechseln. Vom Start geht es diesmal direkt in den Garten von Hannes Pacher selbst. Das Ziel im Freibad Andritz bietet Entspannung vor und Abkühlung nach dem Lauf.

Die 3. Etappe (Mitteldistanz) findet am Sonntag den 10.07. in der Grazer Altstadt statt. Im Gegensatz zum Sprint im Juni werden aufgrund der längeren Bahnen (ca. 30min) diesmal alle Bahnen zunächst über den Schlossberg in die Innenstadt geführt und schließlich über den Stadtpark ins Ziel. Die kurvige Stiege vom Uhrturm Richtung Hauptplatz setzt dabei einiges an Geschick voraus.

Der Montag dient zur Erholung und kann beispielsweise für einen Ausflug genützt werden. Am Abend wird ein zusätzlicher Sprint in der Innenstadt von Hartberg angeboten, bei dem alle Teilnehmer*innen freien Eintritt ins Hartberger Schwimmbad bekommen. Ab Dienstag folgen drei klassische Etappen in den Wäldern der Oststeiermark.

Gleich die 4. Etappe (Mitteldistanz) am Dienstag den 12.07. bietet vom Schöckl aus einen grandiosen Ausblick über die gesamte Ost-, Süd- und Weststeiermark. Am Plateau wechseln sich schnelle offene Abschnitte mit detailreichem alpinen Terrain ab. Nach dem Lauf kann die Sommerrodelbahn ausprobiert werden. Die Fahrt mit der Gondelbahn auf das Plateau ist inkludiert.

Die 5. Etappe (verkürzte Langdistanz) findet am Mittwoch den 13.07. am Hartberger Ringkogel statt. Nach dem steilen Anfangsteil mit vielen Felsformationen beinhalten alle Bahnen im zweiten detailreichen Teil (außer Kinder, Offen und B) ein Phi-Looping. Aufgrund des überhöhten Starts halten sich die Höhenmeter in Grenzen. Im Ziel gibt es freien Eintritt in Greini‘s Erlebniswelt.

Die 6. Etappe (Langdistanz) führt am Donnerstag den 14.07. schließlich in den großen flachen Ghartwald südöstlich von Hartberg. Das Ziel ist wie schon bei den Austria-Cups 2014 ganz im Süden am Sportplatz in Unterrohr. Der Start ist diesmal jedoch im Norden, weswegen fast alle Bahnen gleich zu Beginn in den detailreichen Hang neben der Autobahn führen. Lange Teilstrecken durch offenen Wald, wo man große Teile quer laufen muss, erfordern eine genaue Richtungskontrolle. Als Preis für alle Gesamtsieger*innen wartet das wohl berühmteste Utensil der Steiermark, ein Kürbiskernöl. Die Kleinsten (H+D10) bekommen sogar nach jeder Etappe eine kleine Aufmerksamkeit!

Genauere Informationen findet ihr auf der AOD-Homepage. Das Veranstalterteam der Sportunion Schöckl würde sich jedenfalls sehr über euer Kommen freuen und kann versprechen, dass ihr nicht enttäuscht sein werdet, wenn ihr den OL-Urlaub diesmal in der Steiermark verbringt.

(Hannes Pacher & Martin Brantner)