Mathias Peter und Laura Ramstein (OLC Graz) holten Sprint-Gold in Zeltweg

Favoritensiege brachten die Sprint-Landesmeisterschaften der Orientierungsläufer, die heute bei Nieselregen im Ortsgebiet von Zeltweg ausgetragen wurden. Bei den Herren lief Vizeweltmeister Tim Robertson aus Neuseeland – in der steirischen Laufszene auch als sehr schneller Läufer (LTV Köflach) gut bekannt - die schnellste Zeit auf der fünf Kilometer langen Strecke. Dahinter platzierten sich mit Helmut Gremmel (HSV Pinkafeld, zugleich auch burgenländischer Meister) und dem Grazer Mathias Peter (OLC Graz, damit auch steirischer Meister) zwei Mitglieder der österreichischen Nationalmannschaft. Silber in der Steiermark ging an Georg Gröll (OLC Graz) und Bronze an Stefan Kubelka (Leibnitzer AC).

Im Duell um den Sieg bei den Damen (Streckenlänge 3,5 km) setzte sich Laura Ramstein vor ihren jungen Vereinskolleginnen Marie Maier und Dora Zeiner (alle OLC Graz) durch.

 

Die Ergebnisse:

Herren (5 km): 1. Tim Robertson (NZL) 15:34 Min.; 2. Helmut Gremmel (HSV Pinkafeld) 16:14; 3. Mathias Peter 16:27; 4. Georg Gröll (beide OLC Graz) 17:16; 5. Stefan Kubelka (Leibnitzer AC) 17:20.

Damen (3,5 km): 1. Laura Ramstein 16:44; 2. Marie Maier 18:05; 3. Dora Zeiner (alle OLC Graz) 18:42.

 

Weitere Steirische Meister:

H 14: Elias Monsberger (OC Fürstenfeld)
D 14: Camilla Aigmüller (SU Schöckl)

H 18: Peter Brabek (OC Fürstenfeld)
D 18: Dora Zeiner (OLC Graz)

H 45: Herwig Allwinger (Leibnitzer AC)
D 45: Sylvia Glatz (OLC Graz)

H 55: Klaus Krischan (OC Fürstenfeld)
H 65: Gottfried Lang (Naturfreunde Steiermark)

 

5. Lauf zum JUFA STOLV Cup - Sieger:

D 35: Judit Allwinger (Leibnitzer AC)
H 35: Christian Pirchegger (Naturfreunde Stmk)