Mit dem Sprintbewerb wurde am 7.7.2019 in Lyseng, in der Nähe von Aarhus Dänemark die diesjährige Junioren-Weltmeisterschaft der Orientierungsläufer eröffnet. Dabei sorgte der knapp 20jährige Grazer Georg Gröll mit Platz fünf bei den Herren für ein absolutes Topresultat. Der OLC Graz Athlet lief das Rennen seines Lebens, war auf der 3,5 Kilometer langen Strecke lange auf Medaillenkurse und kam mit einem Rückstand von nur 20 Sekunden auf den Sieger ins Ziel. Auf Bronze fehlten Gröll nur sechs Sekunden; auf Silber sieben Sekunden!

Herren: Men (3500 m,40 m Steigung, 23 Posten) 173 Starter aus 41 Ländern

Sieger: Aston Key (Australien) 12:20 Minuten

Platzierungen der Österreicher:

5. Georg Gröll (OLC Graz) 12:40

39. Clemens Wolfram (Naturfreunde Wien)13:31

92. Erik Bonek (Naturfreunde Wien) 14:27

107. Leo Holper (OC Fürstenfeld) 14:57

Dis. Lukas Novak (Leibnitzer AC) disqualifiziert


Damen: 2900 m 35 m Steigung, 17 Posten; 158 Starterinnen

Siegerin: Eline Gemperle (Schweiz) 12:18 Minuten

Platzierungen der Österreicherinnen:

31. Ylvi Kastner (Naturfreunde Wien) 13:37

35. Jasmina Gassner (Naturfreunde Wien) 13:39

44. Tiefenböck Tina (Naturfreunde Wien) 13:47

76. Marie Maier (OLC Graz) 14:40

103. Maya Kastner (Naturfreunde Wien) 15:51